rc für den Innovationspreis der Deutschen Marktforschung nominiert

rc hat mit dem Beitrag „DB CX-Impact Simulator“ das Finale des vom BVM ausgeschriebenen Innovationspreises der Deutschen Marktforschung erreicht.
Der CX-Impact Simulator ist ein von rc für die Deutsche Bahn in Zusammenarbeit mit IfaD entwickeltes Simulationstool. Damit wird auf Basis von kausalanalytischen Modellen die Simulation detaillierter Szenarien der Veränderung von Service- und Produkt-Performance möglich und die Wirkung auf Kundenzufriedenheit, zukünftiges Reiseverhalten und Außenumsatz kann abgelesen werden. Damit schafft das Instrument den Sprung von der Simulation der Kundenzufriedenheit zur Prognose in Euro. 

Als weitere Innovation wurde auf Basis der Daten der Pandemiemonate neben dem “Normal”-Modell auch ein “New-Normal”-Modell entwickelt.

„Wir sind sehr stolz über die Nominierung“, freut sich Ingo Sander, als Geschäftsführer bei rc für die Entwicklung des Tools verantwortlich. „Die Bewertung durch die Jury zeigt, dass das Instrument nicht nur innovativ ist, sondern auch ein breites Anwendungspotenzial für alle Unternehmen besitzt, denn dies war auch eines der Bewertungskriterien des Preises.“ 

Laut BVM „ehrt der Preis der Deutschen Marktforschung in der Kategorie Innovationspreis innovative und wegweisende Forschungsinstrumente und Studien, die zudem unique, impactstark, methodisch fundiert und praktikabel sein sollen und gegenüber bestehenden Ansätzen messbare Vorteile haben“. rc erreichte die Finalrunde der besten drei Beiträge aus 12 Bewerbungen. Am 7. Juni werden die drei Finalistenbeiträge beim BVM-Kongress präsentiert und der Gewinner für das Jahr 2021 gekürt.

zur Seite Innovationspreis des BVM

zur Shortlist für den Innovationspreis 2021

Ihre Ansprechpartner

×

Sie haben Fragen?


Wir helfen Ihnen gerne!


+49 521 55 777 110

Sie möchten Kontakt aufnehmen?


Haben Sie Fragen oder wünschen ein individuelles Angebot?


Zum Kontaktformular